Beitragsseiten


Modellname: robbe silence
Todestag: 29.03.2002
Hinterbliebene: roman Regneri
Kondolenzmailadresse:

Todesursache

An einem eigentlich zu windigen Tag hatte in junger pilot ( meine ´wenigkeit ) trotzdem lust zum fliegen . schnell auf den nächsten acker aufbauen und hoch damit ....... nach dem dritten start hatte mein empfänger keine lust mehr ...... zwei sekunden später absturz mit voller geschwindgkeit in den besagten acker .

ruhe in frieden mein "styrobomber"


Modellname: "Die 2m Gurke"
Todestag: 17.03.2002
Hinterbliebene: Bernhard Billmaier
Kondolenzmailadresse: Bernhardbillmaier(at)gmx.at

Todesursache

Tja ..ich bin echt sprachlos und wirklich am Boden zerstört, mein erster Eigenbau ("2m Gurke" - erbaut im August 2000) ist nach hunderten mit größter Freude erfüllten Flugstunden, völlig unerwartet, und ohne Vorwarnung von mir geangen! Die "arme 2m-Gurke" ist mit voller Geschwindigkeit aus gut 200m Höhe senkrecht 20m neben mir "eingeschlagen"! (Ich hoffe, dass meine geliebte "2m-Gurke" nichts von dem Aufprall gespürt hat) Ihre bezaubernd schöne einteilige Tragfläche, die wirklich robust war ist jetzt leider 7-teilig *g*

Schuld an der ganzen Sache ist nur die Firma FUTABA !!!!! weil die nämlich keine gscheiten Empfänger bauen können!!! die halten keine harten Landungen aus! ......jedenfalls hat sich meine Kanaltrennung verabschiedet und ein Kollege neben mir hat seinen Sender mit Kanal 76 (meiner ist 77) eingeschaltet, ....ja und dann hats halt an ordentlichen "Duscher" gmacht *g*

Ich bin mir sicher, dass meine liebe Gurke jetzt sicher irgendwo über den ewigen Hängen in der Termik umhergleitet (auf jeden Fall mit einem GRAUPNER-Empfänger) und auf mich herunterschaut.

Ruhe in frieden, ich werde dich nie vergessen

dein in tiefster Trauer zurückgelassener Pilot und Erbauer

Bernhard

 

  


Modellname: Piper Cub
Todestag: Sommer vor einem Jahr
Hinterbliebene: Motor, bischen Kleinkram und ich
Kondolenzmailadresse: PeterDetsch(at)t-online.de

Todesursache

Mit einem leichten und überlegenen Lächeln legte ich den Knüppel auf dem Sender um, und nach kurzem Blubbern tuckerte tief der ZG. Unruhig, da herrliches Wetter, zuckte es meiner 3m Piper in den Schwingen und sie wollte nach 1 jährigem Fristen im dunklen Keller nun endlich in ihr Element. Neidisch blickte mein Fliegerkollege, und nur sein neuer Sender konnte ihn etwas versöhnen. Gas! leicht Höhe, damit Nase schön waagerecht, und ohne sich lang mit Rollen die Zeit vertröteln weg von Mutter Erde. Oh, welch majestätischer Anblick.

Mein Sender hat viele Funktionen. Nervte besagter Fliegerkamerad. Stör jetzt nicht. Mein Modell vollbringt seinen Jungfernflug. Viele Flugzustände lassen sich programmieren (mein Fliegerkamerad). Ja. Schön. Wen interessierts.

Und Runde für Runde, ob Turn, ob Touch and Go, die Piper interessierte sich für den Sender nicht.

Nun Landung. Sprit wird langsam knapp. Ab in die Platzrunde und rein in den Queranflug. Hoppla, ich hab doch gar nicht Höhe gezogen. Nu, was is das? Drücken verstehste wohl auch nicht mehr? Ein dumpfer Einschlag, der mich bis heute verfolgt und eine Explosion, die mir auch jetzt noch in vielen Träumen begegnet sorgten kurz für ein weiteres Highlight (viele sprechen noch heute darüber)unseres Jungfernfluges.

Und plötzlich begann ich doch Interesse für den neuen Sender meines Kollegen zu entwickeln. Besonders für seinen neuen Kanal, UND BESONDERS DAFÜR, DAS ER AUF EINMAL NICHTS MEHR SAGTE.

Wieder ist ein Jahr vergangen, und mit einem leichten und überlegenen Lächeln lege ich den Knüppel auf dem Sender um. Mein Fliegerkamerad ist jetzt in Ägypten im Urlaub. Eine gute Zeit für einen Jungfernflug...


Modellname: Defiance
Todestag: Herbst 2000
Hinterbliebene: Werna
Kondolenzmailadresse:

Todesursache

Looping -- zu niedrig --- zu niedrig --- ziehen --- noch mehr ziehen ---Knüppel verbiegen --- zittern --- Schweißausbruch --- Einschlag.

amen
 

vorher nachher

 

 


Modellname: Messerschmit BF 109 E
Todestag:
Hinterbliebene: Marko Pabst
Kondolenzmailadresse: Marko-Pabst(at)aon.at

Todesursache

Erstflug gut überstanden. Speed atemberaubend. Landung geht so. Zweitflug- Start nicht überlebt. Zu schwach geworfen und anschließend nach rechts weggebrochen. 2 Wochen repariert. Dritter Flug. Querruderausschlag vergrößert. Start gelungen, allerding der Flug sehr instabil. Modell verhält sich wie ein Rodeobulle. Nach einen Turn löste sich irgend etwas am Höhenleitwerk. Einschlag mit vollgas aus ca. 30m Höhe. Modell brach in der Mitte auseinander!!! Motor überlebt.


Modellname: Progo
Todestag: letztes jahr
Hinterbliebene: mein sender
Kondolenzmailadresse:

Todesursache

Nach einem tiefen Rückenflug (ca.1meter über dem Boden)behertzt am Höhenruder gezogen und schön hat er gesteckt!


Modellname: Progo
Todestag: letztes jahr
Hinterbliebene: mein sender
Kondolenzmailadresse:

Todesursache

Nach einem tiefen Rückenflug (ca.1meter über dem Boden)behertzt am Höhenruder gezogen und schön hat er gesteckt!


Modellname: Pico-Cup
Todestag: 10.3.2002
Hinterbliebene: Mag. Axel Pernitsch
Kondolenzmailadresse: axel.pernitsch(at)tin.com

Todesursache

Willensschwach, wie er nun mal ist, hat er, der Erbauer und Pilot des Modells trotz heftigsten Windes einen Start riskiert. Dabei brillierte der Könner mit einem "Rückwärts-Flug"... bis in ca. 2 Km Entfernung der Pico einer unsanften Landung zugeführt wurde. Tragisch - aber so ist das Leben. Besser ein Ende mit Schrecken - als ein Schrecken ohne Ende. Jetzt ist im Kofferraum Platz für ein neues, schöneres und schnelleres Modell! GlückAuf! (es grüsst STEIDL!!!)


Modellname: Regneripibros A1
Todestag: 16.02.02
Hinterbliebene: Roman Regneri
Kondolenzmailadresse: romanregneriQt-online.de

Todesursache

Mein unfähiger Werfer hat das modell am Hang mit voller wucht nach unten geworfen - Danach brach es in der mitte auseinander und ist irreperabel beschädigt . :-(


Modellname: Mirage
Todestag: 16.09.2001
Hinterbliebene: Horst Hauser
Kondolenzmailadresse:

Todesursache

Nach zahlreichen Flugvorführungen, endlosen Fahrwerksproblemen und Einbau einer noch stärkeren Turbine (schneller gehts immer), wurde das Querruderservo bei einem High-Speed-Überflug aus der Verankerung gerissen. Delta-Bauweise sei Dank, ist dieses zugleich für das Höhenruder zuständig. Die (nicht gerade billigen) Folgen seht ihr unten.


Modellname: Windhund
Todestag: Sommer 2000
Hinterbliebene: Lucas K.
Kondolenzmailadresse: MeisterPez(at)gmx.net

Todesursache

Durch schwerpunktveraenderung wollte ich das flugverhalten optimieren. Ich haengte ihn auf eine fuer 4m Flieger Gummiflitsche. So wurde er in der Luft zerissen

Gummi war fuer einen Hlg doch zu stark.

Hoppla


Modellname: Bauxi 1
Todestag: im Jahre 2000
Hinterbliebene: Lucas K.
Kondolenzmailadresse: MeisterPez(at)gmx.net

Todesursache

Durch neue Bespannung => Flaechen verzogen TOTALCRASH

Ruhe in Frieden

Go to Top