Nachdem ich länger nicht mehr an der ASK arbeiten konnte, da der Storm Vorrang als Winterflieger hat, geht es nun weiter mit der ASK21.

Nach dem Verlust des Storm und den damit verbundenen Arbeiten, bin ich etwas weiter mit der ASK gekommen.

Nach zwei Tagen warten ist das Kraftwerk für die ASK nun eingetroffen. Wie das Modell ein wahrlich dicker Brocken.

Bedingt durch den Verlust des Storm, sind die Bauarbeiten an der ASK etwas ins Stocken gekommen, muß doch schnell Ersatz für mein geliebtes Zweckmodell her.

Nach ein paar Tagen der "Ablagerung" in der Villa Thermik nun die ersten Fotos der neuen ASK21.